Kinderleichte Basic Torte backen

8. April 2022

Deine erste Torte?

Kein Problem!

Mit diesem einfachen Rezept und ein paar Tipps und Tricks kann jeder eine tolle Basic Torte fürs spätere Verzieren backen.

Einkaufsliste:

  • 5 Eier
  • 130g Zucker
  • 40g Backkakaopulver
  • 80g Mehl
  • 1 Prise Backpulver
  • 1 Packung Vanillepudding
  • 500ml Milch
  • 500g Mascarpone
  • 1 Packung Cremefine zum Schlagen
  • Vanillezucker
  • Blattgelatine
  • Lieblingsmarmelade
  • Lieblingsobst der Saison

neben den Zutaten brauchst du:

  • Küchenmaschine oder Mixer
  • runde Backform 22-26 cm Durchmesser
  • größenverstellbarer Tortenring
  • Backpapier

Für die Tortencreme benötigen wir später Vanillepudding. Der kann bereits vorab nach Packungsanleitung gekocht und zum Abkühlen Beiseite gestellt werden.

Bereit zum Backen?
Na dann kann‘s losgehen :)

Zubereitung des Tortenbodens:

  • Backrohr auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Eiklar zu Eischnee aufschlagen
  • 5 Eidotter mit Zucker schaumig schlagen und Beiseite stellen
  • Kakaopulver mit Mehl und Backpulver vermischen
  • Eischnee und Mehlmischung abwechselnd in kleineren Portionen, vorsichtig unter die Zucker-Eimasse mischen (am besten per Hand und nicht mit dem Mixer)
  • Backpapier auf den Boden der Form legen und zwischen Boden und Rand der Form einklemmen, Rand der Form mit Butter einfetten
  • den Teig in die Form füllen
  • für ca. 35 Minuten backen

Wer ein bisschen mehr Geschmack im Boden möchte,
kann die Hälfte des Mehls durch geriebene Nüsse ersetzen!

Wenn die Form nicht mehr heiß ist, kann der Tortenboden bereits aus der Form genommen werden. Mit einem Messer vorsichtig am Rand entlangfahren damit beim Herunternehmen nichts kleben bleibt und den Tortenring herunternehmen. Dann einen flachen Teller auf den Kuchen legen und mitsamt dem Teller auf den Kopf stellen. Jetzt kann der Boden der Form heruntergenommen und das Backpapier abgezogen werden.

Danach den Tortenboden gut auskühlen lassen.

Je nachdem wie hoch euer Boden geworden ist, könnt ihr ihn 1 oder besser 2 Mal der Länge nach durchschneiden. Die frühere Unterseite wird am Ende der Deckel der Torte sein, damit sie eine schöne Oberkante bekommt. Der mittlere Teil wird der Boden der fertigen Torte sein und die ursprüngliche Oberseite eures Tortenbodens wird in der Mitte der Torte verbaut, da sie meistens keine perfekte Form hat und eventuell in der Mitte eine kleine Mulde oder ein Loch aufweist (aber keine Angst, das verstecken wir und niemand wird es am Ende merken, psst).

Wenn die Böden geschnitten sind, geht es an die Zubereitung der Füllung.

Zubereitung der Tortencreme:

  • den Pudding, die Mascarpone, etwas Zucker und 1-2 Packungen Vanillezucker in eine größere Schüssel geben und mit dem Mixer vermischen
  • Cremefine dazugeben und so lange mixen bis eine aufgeschlagene Masse entsteht
  • 3 Blätter Gelatine für ein paar Minuten in einer Tasse geben und mit kaltem Wasser bedecken
  • wenn die Blätter weich geworden sind, Wasser abgießen und die Tasse für ca 20-30 Sekunden in der Mikrowelle erhitzen (nach 20 Sekunden nachsehen ob die Gelatine schon kocht und blubbert, ansonsten noch für weitere 10 Sekunden erhitzen)
  • nach und nach etwas Tortencreme in die Tasse löffeln und sofort mit der erwärmten Gelatine glattrühren, damit keine Klumpen entstehen
  • anschließend den gesamten Tasseninhalt mit dem Mixer unter die fertige Tortencreme mischen

Schneidet jetzt noch eurer gewähltes Lieblingsobst in Scheiben, damit ihr es zwischen Tortenböden und Creme schichten könnt.

Fast geschafft, alles ist vorbereitet.

Jetzt muss die Torte nur noch zusammengebaut werden.

Baut die Torte gleich auf der Unterlage (Teller/Platte) zusammen, auf der ihr sie auch servieren möchtet – dann müsst ihr die fertige Torte nicht mehr umständlich umheben oder verschieben. Wichtig ist dabei nur, dass die gewählte Unterlage auch in euren Kühlschrank passt!

Ist die passende Unterlage gefunden, wird der erste Tortenboden (beim Backen ursprünglich der mittlere der 3 Tortenböden) in der Mitte platziert und der Tortenringe darumgelegt. Bevor der Tortenring auf die Größe des Bodens eingestellt wird, 2 Streifen Backpapier in der Höhe der Tortenrings zuschneiden und entgegen der natürlichen Einrollrichtung zwischen Tortenboden und Tortenring einklemmen. Das erscheint auf den ersten Blick etwas umständlich, ist am Ende aber Gold wert, da die Torte dadurch eine viel schönere Form behält.

Dann wird der Tortenboden mit Marmeldade bestrichen und mit Obst belegt. Darauf kommt die erste Schicht Creme. Anschließend wird der mittlere Tortenboden (beim Backen ursprünglich der obere der 3 Tortenböden) daraufgelegt und das ganze wiederholt (Marmeldade – Obst – Creme). Darauf wird der letzte Torteboden als Deckel gelegt (beim Backen ursprünglich der unterste der 3 Tortenböden). Dieser wird nochmals mit Tortencreme bestrichen.

Die fertige Torte gut durchziehen lassen und am besten über Nacht in der Kühlschrank stellen.

Und fertig ist sie – eure erste Basic Torte a la Wolkentörtchen :)

War doch gar nicht so schwer oder?

Wenn ihr Fragen habt oder mir von euren Erfahrungen mit meiner Anleitung berichten wollt – lasst mir gerne ein Kommentar da!

das könnte dir auch gefallen…

So einfach backst du essbares Moos

So einfach backst du essbares Moos

Heuer im Herbst hab ich für meine Pilztorte mit Waldboden das erste Mal essbares Moos hergestellt. Und siehe da: es funktioniert super easy und war...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert